Gebärmutterentzündung (Zervizitis, Endometritis)

Mögliche Symptome

  •  Ausfluss (oft stinkend)
  • Unterbauch-Schmerzanzeichen (z.B. Drücken des Hinterteils auf den Boden, verkrümmter Rücken)
  • Reizung, Schwellung u.Ä. der Scheide(nhaut)
  • häufiges Lecken im unteren Bereich
  • nasses, verklebtes Fell um die Intimregion herum
  • im fortgeschrittenem Stadium auch Inappetenz, Apathie oder andere Verhaltensauffälligkeiten

Anm.: die Symptome ähneln stark einer Blasenentzündung

Ursachen

  • tumoröse Veränderungen der Gebärmutter
  • bakterielle oder sonstige Infektionen, auch anderer Organe z.B. Blase
  • Verunreinigung der Gebärmutter durch z.B. Sand
  • Aufsteigen von Erregern aus der Scheide insbesondere während der Hitze oder nach der Geburt, wenn die Scheide geöffnet ist
  • hormonelle Störungen
  • Erkältung z.B. durch Durchzug oder kalte Böden

Diagnose

  • Abtasten
  • Ultraschall
  • (Röntgen)

Therapie

  • warm halten (z.B. durch eine Rotlichtlampe, Wärme-/Kirschkernkissen)
  • Antibiotikum (z.B. Baytril oder Convenia)
  • bei chronischer Entzündung ist eine Gebärmutter- und Eierstocksentfernung notwendig

Weiterführendes

zur Gebärmutterentzündung von Dr. Bartl: chinchilla-international.webs.com/gebaermutterentzuendung.htm

Kommentar schreiben

Kommentare: 0