Selbstgebautes, Kreatives & Beliebtes

Quetsch-Etagen-Haus

Eigentlich wollen wir ein doppelstöckiges Labyrinth für unsere Chins bauen, doch die Bretter wurden vom Bauhaus-Mitarbeiter völlig falsch geschnitten, was wir leider erst viel zu spät bemerkten. Daher war Improvisation gefragt und so wurde aus unserem Vorhaben ein Holzhaus mit 2 Quetschetagen innen drin - Glück im Unglück: Die Chinchillas lieben das Haus und es ist hier gar nicht mehr wegzudenken. Die Gruppen nächtigen auch meist drin (2-4 Chins zeitgleich) :-)

Das Quetschhaus kommt auch bei den Jungs von Katharina super an - die Bretteranordnung im Haus drin ist hier eine etwas andere und bewirkt zwei Eingänge: vorne, oben und unten.

Selbstgebaute Chinchillahäuser für den Käfig und Auslauf

(c) Juliane Z.

 

Diese kreativen, tollen Häuschen wurden speziell für den Auslaufspaß gebaut, weswegen sie auch nicht nagesicher sind. Möchte man die Häuser als dauerhaftes Käfiginventar nutzen, so sollte Spanholz mit Metallleisten nagesicher gemacht werden oder noch besser: man baut gleich mit Holz, welches benagt werden darf wie z.B. Fichte, Tanne, Buche. Werden die Häuschen im Auslauf jedoch ebenfalls benagt, so gilt selbige Vorgehensweise wie bei den Käfighäusern.

Selbstgebautes von michel79/Forum

Schrank
Masse 24cm tief, 40cm breit und 60cm hoch

 

Quetschbrett
Masse 8cm hoch, 30cm breit und 80cm lang

Labyrinth
22cm hoch, 40cm breit und 60cm lang

Der Turm

Wird nochmals neu gebaut mit Löchern an den Seiten, ist leider nicht gut zu fotorgrafieren von oben, hofe man sieht trotzdem was. Sind insgesamt innen vier Bretter, die versetzt montiert wurden.
25cm X 25cm und 60cm hoch

Quetschhaus
33cm hoch, 40cm breit und 60cm lang


Kommentar schreiben

Kommentare: 0