28203 Bremen / Privatabgabe - 3 Chinchillas (w)

Hallo an euch alle!

Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, von dem ich dachte, dass ich ihn nicht erleben muss. Ich habe die letzten Monate sehr mit mir gerungen, bis ich mir eingestehen konnte, was für die Tiere am Besten ist. Ich merke auch jetzt gerade beim Tippen, wie ich mit meinen Gefühlen kämpfen muss.

Ich muss mich von meinen 3 Chinchilla-Weibchen trennen. Ich bin psychisch erkrankt, und musste mir nun eingestehen, dass ich nicht mehr optimal für die Tiere sorgen kann, und dass ein Behalten eine egoistische Entscheidung wäre, die zu Lasten der Tiere geht. Das tut mir doppelt weh; das Eingeständnis es nicht mehr zu schaffen, und die bevorstehende Trennung.

Zu den Chins:

Es sind 3 unkastrierte Weibchen:

Perlchen (Silberschecke) 10 Jahre,
Milka (schwarz ebony) 10 Jahre, und
Jürgen (ja sie ist ein Weibchen:), Standard) 19 Jahre.

Perlchen ist sehr charakterstark, sehr neugierig, schlau und frech. Mit ihr kann man viel Spaß haben, sie lässt sich auch gern mal auf Spielchen ein, zeigt aber auch deutlich, wenn sie ihre Ruhe haben will. Ein ausdrucksstarkes Tier mit viel Persönlichkeit

Milka ist sozusagen ihr Gegenpart. Sie ist sehr schüchtern wenn sie im Stall ist, wenn sie Freilauf hat, sucht sie interessanterweise aber sehr gern Kontakt, auch Körperkontakt, zu ihrem Menschen. Sie hat ein etwas zerknautschtes Ohr, weil sie lt. der Züchterin als Baby in eine Beißerei der Eltern geraten ist. Deswegen wollte sie auch niemand kaufen. Da sie seit sie klein ist mit Perlchen ein Gehege teilt, hatte ich sie damals direkt mitgenommen, weil ich die beiden Freundinnen nicht trennen und Milka zurücklassen wollte. Die beiden sind sozusagen wie Ying und Yang, auch farblich

Jürgen ist mit 19 eine rüstige Seniorin, zu der ich eine starke Bindung habe. Ich hab sie bekommen als ich 16 war... Jürgen ist vollkommen tiefenentspannt, und auch am zahmsten von allen. Sie lässt sich problemlos auf den Arm nehmen, natürlich nur wenn sie will, aber ein Schmusetier ist sie nicht. Die beiden anderen übrigens auch nicht. Jürgen ist klug und der Fels in der Brandung. Dass ich mich in ihrem Alter von ihr trennen muss, tut mir sehr weh. Aber sie soll ihren Lebensabend nicht "absitzen", nur weil ich keine Kraft mehr habe. Für ihr Alter ist sie erstaunlich fit, wie auch der Tierarzt gerade nochmal bestätigt hat. Klar kann sich das auch schnell ändern, aber das kann es ja immer.

Gesundheitlich sind alle 3 in bester Verfassung, wir hatten nie Ärger mit der Verdauung oder ähnlichem. Dahingehend sind alle 3 richtige Glücksbärchis, äh Chins. Perlchen war in ihrem Leben 2 mal beim TA, Jürgen auch, Milka nie.

Die 3 kommen selbstverständlich in ihrer Behausung, einem ausgebauten Kleiderschrank (knapp 2,10 m hoch, 1,40 m breit, 65 cm tief) mit sämtlichem Inventar.

Wenn ihr euch für die 3 interessiert, schreibt mir gern und lernt sie kennen Ich hoffe darauf, ein passendes neues Zuhause für die Gruppe zu finden. Abgabe gegen eine kleine Schutzgebühr, aber dass das Zuhause passt, hat Priorität!

Von einer getrennten Vermittlung möchte ich im Sinne der Tiere absehen.

 

Kontakt zur Besitzerin: bianca.wennemann@posteo.de

 

Anmerkung von Chinchilla-Scientia: Der Käfig ist für Chinchillas zu klein und sollte nur als Übergangskäfig verwendet werden.