Gemüse-Liste

Getrocknetes Obst und bestimmtes getrocknetes Gemüse (Wurzel-/ Knollgemüse) ist sehr gehaltvoll, zählt deshalb zum Kraftfutter und darf bei nicht naturnaher, selektiver, ad libitum Ernährung nur als Leckerchen gereicht werden. Zudem ist es zum Päppeln bei untergewichtigen und kranken Tieren geeignet. 
Frisches Obst und Gemüse kann jedoch täglich neben getrocknetem und frischem Grünfutter (Kräuter, Blüten, Blätter, Zweige etc.) täglich und unbegrenzt gereicht werden.

  • unproblematisch: darf bei jeder Fütterungsart in größerer Menge verfüttert werden
  • selektiv: darf im Gemisch, d.h. zusammen bzw. zeitgleich mit mehreren weiteren, unproblematischen und selektiven Pflanzen verfüttert werden; Grund: ist in Massen unbekömlich, leicht giftig, unbeliebt oder eine Heilpflanze, die bei Bedarf gefressen wird
  • als Futter- und Heilpflanze ungeeignet
  • giftig / sehr giftig
  • Besonderheiten: nur vor der Blüte, nur getrocknet, nicht zusammen mit Pellets, gutes Einsteigerkraut und andere wissenswerte Anmerkungen
Name Fütterungshinweise mögliche heilende Unterstützung bei
A    

Artischocke

Cynara cardunculus

  • selektiv
  • getrocknet recht beliebt
Leberleiden, Herz-Kreislauf-Leiden, Herzstärkung, Diabetes, Verstopfung, Blasen- und Nierenbeschwerden, Rheuma, Immunsystemstärkung, Stress, erhöhtes Cholesterin, Schwindel, Gicht, Rheuma, Arteriosklerose, Kopfschmerzen, Hepatitis, Diabetes

Aubergine

Solanum melongena

  • selektiv
  • getrocknet recht beliebt
Rheuma, Nierenleiden, Diabetes, Übergewicht, Verstopfung

Avocado

Persea americana MILL.

  • nicht als Futter geeignet
  • giftig
 

B

   

Bataviasalat

  • unproblematisch
  • es gibt jedoch gesündere Salatsorten wie z.B. Chicoree
  • siehe auf der HP auch Salat
 

Rote Beete

beta

  • selektiv
  • getrocknet recht beliebt
Haut-, Bindegewebs- und Fell-, Blutgefäß- und Knochen-Stärkung, Engiftung, Giftstoffneutralisierung, Zellneuwachstumföderung, Depression, Blutbildungsföderung, Sauerstoffversorgung der Zellen, Verdauungsregulierung, Cholesterinsenkung, Vorbeugung von Gefäßablagerungen, Leber- und Gallefunktionsanregung, Bakterien, Immunsystemstärkung

Blumenkohl

Brassica oleracea var. botrytis L.

  • selektiv
  • frisch & getrocknet recht beliebt
  • sehr eiweißhaltig; kann blähen, v.a. wenn man die Menge nicht langsam steigert oder wenn man Fertigfutter/ Pellets verfüttert
  • keine Einstiegspflanze
Nieren- und Blasenprobleme, Immunsystemstärkung, Erkältung, Darmerkrankungen, Krebs

Bohne, Acker-

Vicia faba

  • getrocknet und geflockt als Leckerchen und Päppelfutter
  • sehr eiweißhaltig; kann blähen, v.a. wenn man die Menge nicht langsam steigert
  • in Flockenform ist das Eiweiß aufgespalten und die Bohne so verträglicher
Untergewicht, Stress, im Wachsum, im Alter, Cholesterinspielregulierung, Verdauungsförderung, Blutbildungsanregung

Brokkoli

Brassica oleracea var. italica Plenck

  • selektiv
  • frisch & getrocknet recht beliebt
  • sehr eiweißhaltig; kann blähen, v.a. wenn man die Menge nicht langsam steigert oder wenn man Fertigfutter/ Pellets verfüttert
  • keine Einstiegspflanze
Krebsvorbeugung, Hormonproduktionsanregung, Herzstärkung, Stress, Muskelstärkung, brüchige Zähne, Verdauungsregulierung, Schleimhautschützung, Eisenmangel, Immunsystemstärkung, Herz-Kreislauf-Leiden, bei Trächtigkeit, im Wachstum, im Alter

C

   

Chicorée

Cichorium intybus var. foliosum

  • unproblematisch
  • gute Einstiegspflanze für die Frischfutteranfütterung
  • fast immer sehr beliebt
Darmfloraregulierung, Lebererkrankungen, Blutbildungsförderung, den Muskel- und Nervenstoffwechsel, Knochenaufbau, Bitterstoff Intybin, Verdauungsföderung, Übergewicht, Diabetes, Rheuma, Nieren-, Blasen- und Harnwegserkrankungen

Chinakohl

Brassica rapa subsp. pekinensis

  • selektiv
  • frisch & getrocknet z.T. beliebt
  • sehr eiweißhaltig; kann blähen, v.a. wenn man die Menge nicht langsam steigert oder wenn man Fertigfutter/ Pellets verfüttert
  • keine Einstiegspflanze
Schonkost, Verdauungsförderung, Immunsystemstärkung, Cholesterinspiegelsenkung, Vitamin-C-Mangel, Mikroorganismenabtötung

E

   

Eichblattsalat

Lactuca sativa var. acephala

  • unproblematisch
  • es gibt jedoch gesündere Salatsorten wie z.B. Chicoree
  • siehe auf der HP auch Salat
 

Eisbergsalat

Lactuca sativa

  • unproblematisch
  • es gibt jedoch gesündere Salatsorten wie z.B. Chicoree
  • siehe auf der HP auch Salat
 

Endivie

Cichorium endivi

  • unproblematisch
  • teilweise beliebt
  • siehe auf der HP auch Salat
Nieren-, Harnwegs- und Blasenprobleme, Appetitlosigkeit

Erbse

Pisum sativum

  • nur getrocknete Erbsen und Erbsenflocken als Leckerchen und Päppelfutter
  • sehr eiweißhaltig; kann blähen, v.a. wenn man die Menge nicht langsam steigert
  • in Flockenform ist das Eiweiß aufgespalten und die Erbse so verträglicher
Immunsystemstärkung, Aufbaufutter, im Wachstum, im Alter, Vitalisierung, Stoffwechselregulierung, Fellprobleme, Stress, Verdauungsregulierung, Bluthochdruck, Krebsvorbeugung, erhöhtes Cholesterin, natürliches Verhütungsmittel (Sicherheit 50-60%) also nichts für Zuchttiere

F

   

Feldsalat

Valerianella

  • unproblematisch
  • es gibt jedoch gesündere Salatsorten wie z.B. Chicoree
  • siehe auf der HP auch Salat
 

Fenchel

Foeniculum vulgare

  • unproblematisch
  • getrocknet wird er in kleinen Mengen angenommen
Aufgasung, Durchfall, Verstopfung, Schnupfen, Husten, Krebsvorbeugung und -hemmung, erhöhtes Cholesterin, Blutfettspiegelsenkung, Wasserhaushaltregulierung, Blutdrucknormalisierung, Übergewich, Milchmangel

G

   

Grünkohl

Brassica oleracea var. sabellica L.

 

  • selektiv
  • frisch & getrocknet z.T. beliebt
  • sehr eiweißhaltig; kann blähen, v.a. wenn man die Menge nicht langsam steigert oder wenn man Fertigfutter/ Pellets verfüttert
  • keine Einstiegspflanze
Zellschutz, Krebschutz, Krebshemmung, im Alter, Stoffwechselaktivierung, Stress, fellprobleme, Blutbildung, Verdauungsregulierung, Darmkrankheitenvorbeugung, Fett- und Cholesterinspiegelsenkung im Blut, Blutdrucknormalisierung, Wasserhaushaltregulierung, Knochen- und Zahnstärkung

Gurke

Cucumis sativus

 

  • unproblematisch
  • getrocknet recht beliebt, frisch bei einzelnen Chins sehr beliebt
Diabetes, Darmbakterien und -würmer-Abtötung, Darmreinigung, Verstopfung, Rheuma, Übergewicht, Nieren- und Harnwegserkrankungen, Herz-Kreislaufprobleme, Bindegewebsstärkung, Fellprobleme

I

   

Ingwer

Zingiber officinale

  • selektiv
  • unbeliebt
  • bei kranken Chins getrocknete Ingwerscheibchen anbieten
entgiftend, schmerzstillernd, entzündungshemmend, Schmerzen, Appetitmangel, Blähungen, Verdauungsschwäche, Magenbeschwerden und -geschwüre, Gastritis, Stärkungsmittel, erhöhtes Cholesterin, Herzinfarktvorbeugung, Kreislaufanregung, Reisekrankheit, Blutstillung, Wunden, Husten

K

   

Karotte / Möhre / Rübe

Daucus carota subsp. sativus

  • unproblematisch
  • frisch & getrocknet recht beliebt
  • Möhrenkraut frisch und getrocknet recht beliebt
Krebs(-vorbeugung), Immunsystemstärkung, Zahnstärkung, Fellprobleme, Blindheit, Darmschutz, Durchfall, Kolibakterien- und andere Krankheitserreger-Bekämpfung, Herz- und Kreislauffunktionstärkung, Verdauungsregulierung, erhöhtes Cholesterin

Kartoffel

Solanum tuberosum

  • selektiv
  • getrocknet recht beliebt
  • das Kraut ist nicht als Futter geeignet
Herzfunktionsstärkung, Stress, Herz - und Kreislaufentlastung, Diabetes, Steine, Knochenstabilisierung (daher gut im Wachstum), Immunsystemstärkung, Hormonproduktionaktivierung, Bindegewebekräftigung, Verdauungsregulierung

Knoblauch

Allium sativum

  • selektiv bis ungeeignet
  • sehr scharf, wird nicht gefressen
Bakterien und Pilz-Abtötung, natürliches Antibiotikum mit breiten Wirkungsspektrum, Blutfett- und Cholesterinspiegelsenkung, Vorbeugung vor Herzinfarkten und Schlaganfall, Venenleiden, Immunsystemaktivierung, Erkältungen und chronischer Bronchitis, Stoffwechselaktivierung, im Alter, Übergewicht, Verdauungsstörungen, z.B. Verstopfung, Blähungen, Darmkrämpfe, Krebsvorbeugung und Krebsrückbildung

Kohlrabi

Brassica oleracea var. gongylodes L.

  • selektiv
  • getrocknet recht beliebt
  • die Blätter sind frisch und getrocknet beliebt
  • sehr eiweißhaltig; kann blähen, v.a. wenn man die Menge nicht langsam steigert oder wenn man Fertigfutter/ Pellets verfüttert
  • keine Einstiegspflanze
Stoffwechselregulierung, Stress, Fell- und Hautprobleme, Immunsystemstärkung, für Vitalität und Energie, Krebshemmung, Blutbildendung, Herz- und Muskelfunktionstärkung, Wasserhaushaltregulierung, Blutdrucksenkung, Herz- und Gefäß-Entlastung, Knochen- und Zahn-Stärkung

Kopfsalat

Lactuca sativa var. capitata L.

  • unproblematisch
  • es gibt jedoch gesündere Salatsorten wie z.B. Chicoree
  • siehe auf der HP auch Salat
Ein- und Durchschlafstörungen, Stress, Diabetes, erhöhte Harnsäurewerte, Herz- und Nierenleiden, Blutdrucksenkung, Herzmuskelstärkung, Leberschwäche

Kürbis

Cucurbita

  • selektiv
  • getrocknet recht beliebt
  • Zierkürbisse sind ungenießbar (aber nicht giftig)
Verdauungregulierung, Verstopfung, Darmentgiftung, Cholesterinspiegelsenkung, Nieren-, Harnwegs- und Herzleiden, Immunsystemstärkung, Krebsvorbeugung, Vitalisierung

L

   

Lauch / Poree

Allium porrum

  • selektiv bis ungeeignet
  • sehr scharf, wird frisch und getrocknet nur in sehr kleinen Mengen bei Bedarf angefressen
Bakterien- und Pilzabtötung im Magen-Darm-Trakt, Durchfall, Blähungen, Darmkrämpfe, Blasenentzündung, verstopfung, Verdauungsregulierung, Darmreinigung, Blutfett- und Cholesterinspiegelsenkung, Gefäßveränderungsvorbeugung, Stärkungsmittel, Immunsystemstärkung, Zellenstärkung, Leber-, Nieren- und Galletätigkeitsanregung, Gicht, Rheuma, Blutzuckerspiegelsenkung/Diabetes

Linse/ Erve

Lens culinaris

  • getrocknet und geflockt als Leckerchen und Päppelfutter
  • sehr eiweißhaltig; kann blähen, v.a. wenn man die Menge nicht langsam steigert
  • in Flockenform ist das Eiweiß aufgespalten und die Linse so verträglicher
Stress, Untergewicht, im Wachstum, im Alter

Lollo rosso-Salat / Blattsalat

Lactuca sativa var. crispa

  • unproblematisch
  • es gibt jedoch gesündere Salatsorten wie z.B. Chicoree
  • siehe auf der HP auch Salat
 

M

   

Maiskolben

Zea mays

siehe unsere Saatenliste unter Getreide  

Mangold

Beta vulgaris subsp. vulgaris

  • selektiv
  • teilweise akzeptiert
Verstopfung, Blutbildung, Immunsystemstärkung

Meerrettich

Armoracia rusticana

  • selektiv
  • unbeliebt
Bakterien, Stärkung des Immunsystems, Erkältung, Husten,
Fieber, Steine und Gries, Rheuma, Muskelschmerzen,
Appetitlosigkeit, Aufgasung, Verdauungsförderung, Verstopfung, Zahnschmerzen

P

   

Paprika

Capsicum annum

  • unproblematisch
  • getrocknet recht beliebt
Gelenkentzündungen, Muskelschmerzen, Rheuma, Verdauungsschwäche

Pastinake

Pastinaca sativa

  • unproblematisch
  • wird wenn überhaupt nur getrocknet angenommen
 

Portulak

Portulaca oleracea

  • unproblematisch
  • recht beliebt
  • siehe auf der HP auch Salat
 

R

   

Radicchio

Cichorium intybus var. foliosum

  • unproblematisch
  • recht beliebt
  • siehe auf der HP auch Salat
 

Radieschen

Raphanus sativus var. sativus

  • selektiv
  • das Kraut ist belieber
 

Rettich

Raphanus sativus

  • selektiv
  • unbeliebt
Bakterien, Pilze, Krämpfe, Appetitlosigkeit, Aufgasung, Husten,
Leberschwäche, Steine und Gries, Verstopfung, Ödeme, Krebs, Verdauungsschwäche

Romanasalat / Römersalat, Salatherzen

Lactuca sativa Cos-Gruppe

  • unproblematisch, recht beliebt v.a. die kleineren Salatherzen
  • siehe auf der HP auch Salat
 

Romanesco

Brassica oleracea convar. botrytis var. botrytis

  • selektiv
  • sehr eiweißhaltig; kann blähen, v.a. wenn man die Menge nicht langsam steigert oder wenn man Fertigfutter/ Pellets verfüttert
  • keine Einstiegspflanze
 

Rosenkohl

Brassica oleracea var. gemmifera DC.

  • selektiv
  • getrocknet recht beliebt
  • sehr eiweißhaltig; kann blähen, v.a. wenn man die Menge nicht langsam steigert oder wenn man Fertigfutter/ Pellets verfüttert
  • keine Einstiegspflanze
Stress, Vitalitätssteigerung, Blutbildungs- und das Zellneuwachstumsföderung, im Alter, Fellprobleme, Herz-Kreislaufsystementlastung, Verdauungsföderung, Verstopfung, Immunsystemstärkung, Stoffwechselankurbelung, Krebs

Rotkohl

Brassica oleracea convar. capitata var. rubra L.

  • selektiv
  • getrocknet recht beliebt
  • sehr eiweißhaltig; kann blähen, v.a. wenn man die Menge nicht langsam steigert oder wenn man Fertigfutter/ Pellets verfüttert
  • keine Einstiegspflanze
Immunsystemstärkung, Entzündungen, Mineralstoffmangel, Vitaminmangel, Appetitlosigkeit, Bakterien, Krebs

Rucola / Gartensenf-Rauke

Eruca sativa

 

  • unproblematisch
  • z.T. beliebt
  • siehe auf der HP auch Salat
Blutreinigung, Krebs, Immunsystemstärkung, Entgiftung, Appetitianregung, Verdauungsstörungen, Leber- und Nierenerkrankungen, antimikrobisches Mittel

S

   

Schnittlauch

Allium schoenoprasum

  • selektiv bis ungeeignet
  • sehr scharf, wird frisch und getrocknet nur in sehr kleinen Mengen bei Bedarf angefressen
Appetitilosigkeit, Anregung der Verdauung, Diabetes

Sellerie

Apium graveolens

  • unproblematisch
  • wird wenn überhaupt nur getrocknet angenommen
Pilze und Bakterien im Mund- und Rachenbereich

Sojabohne

Glycine max (L.) Merr.

  • getrocknet und v.a. geflockt als Leckerchen und Päppelfutter
  • sehr eiweißhaltig; kann blähen, v.a. wenn man die Menge nicht langsam steigert
  • in Flockenform ist das Eiweiß aufgespalten und die Bohne so verträglicher
Lebererkrankungen, Osteoporose, Schutz vor Herz-Kreislaufleiden, hohem Blutdruck und Krebs, im Wachstum, Aufbaufutter

Spargel

Asparagus

  • selektiv
  • wird wenn überhaupt getrocknet angenommen
Herzerkrankungen, Ödeme, Entgiftung, Appetitlosigkeit, Diabtes, Nierenschwäche

Spinat

Spinacia oleracea

  • selektiv
  • getrocknet und frisch teilweise beliebt
Herz- und Kreislaufentlastung, Diät für Magen- und Darmkranke, Blutarmut, Leber- und Gallenkrankheiten, Förderung der Organentwicklung bei heranwachsenden Chins

Staudensellerie

Apium graveolens var. dulce

  • unproblematisch
  • wird wenn überhaupt nur getrocknet angenommen
 

T

   

Tomate

Solanum lycopersicum

  •  unproblematisch
  • getrocknet recht beliebt, frisch nur manchmal
  • das Grün und Kraut sind ungeeignet
Gicht, Rheuma, Herz- und Nierenerkrankungen, Bluthochdruck, steigert die Bauchspeicheldrüsensekretion, Verstopfung, Krebs, Wunden, Entzündungen

W

   

Weißkohl

Brassica oleracea convar. capitata var. alba

  • selektiv
  • getrocknet recht beliebt
  • sehr eiweißhaltig; kann blähen, v.a. wenn man die Menge nicht langsam steigert oder wenn man Fertigfutter/ Pellets verfüttert
  • keine Einstiegspflanze
Blutreinigung, neuralgische Beschwerden, Stoffwechselförderung, Rheuma, Gicht, Übergewicht, Verstopfung, Vitamin C Mangel, Immunsystemstärkung, Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre, Verdauungsbeschwerden; äußerlich: Geschwüre, Wunden, Hautentzündungen

Wirsing

Brassica oleracea convar. capitata var. sabauda L.

  • selektiv
  • getrocknet recht beliebt
  • sehr eiweißhaltig; kann blähen, v.a. wenn man die Menge nicht langsam steigert oder wenn man Fertigfutter/ Pellets verfüttert
  • keine Einstiegspflanze
Ekzeme, Augenerkrankungen, Magen- und Darmstörungen

Z

   

Zucchini

Cucurbita pepo subsp. pepo convar. giromontiina

  • unproblematisch
  • getrocknet recht beliebt
Entgiftung, Schleimhautstärkung

Zuckerhut

Cichorium intybus var. foliosum

  • unproblematisch
  • teilweise beliebt
  • siehe auf der HP auch Salat
Verdauungsstörungen, Blutbildung, Appetitanregung

Zwiebel

Allium cepa

  • selektiv bis ungeeignet
  • sehr scharf, wird nicht gefressen
Bakterien, Viren, Parasiten, Immunsystemstärkung, Diabetes